AGB INHOUSE-SCHULUNG IN DER APOTHEKE

1. Geltungsumfang
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten alle Regelungen zwischen der Jade.team GmbH und dem Kunden hinsichtlich des Vertragsgegenstands. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Kunden finden nur Anwendung, wenn die Jade.team GmbH ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2. Leistungsumfang und Schulungsmaßnahmen
2.1. Schwerpunkte und Inhalte von Schulungsmaßnahmen sowie Vergütung, Ort und Zeitpunkt werden zwischen der Jade.team GmbH in Rücksprache mit dem Kunden vereinbart. Geringfügige inhaltliche Abweichungen bei der Durchführung der Schulungsmaßnahmen bleiben vorbehalten. Wesentliche inhaltliche Abweichungen stimmen die Jade.team GmbH und der Kunde miteinander ab.
2.2 Die dem Kunden in der Ausführungsmenge 1 Schulungs- bzw. Trainingsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung der Jade.team GmbH vervielfältigt oder zur Gestaltung anderer Veranstaltungen genutzt werden.
2.3. Behindern Umstände und Ereignisse die Tätigkeiten der Jade.team GmbH bzw. ihrer Erfüllungsgehilfen in der Art, dass mit einem zeitlichen Mehrbedarf zu rechnen ist, teilt die Jade.team GmbH das dem Kunden mit. Hat sie der Kunde zu vertreten, vergütet er den so verursachten zeitlichen Mehraufwand der Jade.team GmbH.
2.4. Die Jade.team GmbH haftet nicht für ein bestimmtes Schulungsergebnis oder einen konkreten Schulungserfolg.

3. Stornierung
3.1. Die Jade.team GmbH kann vom Vertrag zurücktreten, falls die Schulungsmaßnahmen wegen Krankheit des Referenten, aus technischen Gründen oder aus von der Jade.team GmbH nicht zu vertretenden Gründen ausfallen müssen.
3.2. Die Jade.team GmbH wird jedoch vor Ausübung des Rücktrittsrechts versuchen, einen anderen geeigneten Referenten mit der Durchführung der Schulungsmaßnahmen zu betrauen oder diese auf einen anderen Termin zu verlegen, sofern die Gelegenheit dazu besteht und der Kunde damit einverstanden ist. Derartige Änderungen wird die Jade.team GmbH dem Kunden unverzüglich und ohne schuldhaftes Verzögern mitteilen.
3.3. Der Kunde kann bis zum Beginn der Schulungsmaßnahmen zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden.  Erfolgt die schriftliche Rücktrittserklärung bis 14 Tage vor dem Beginn der Schulungsmaßnahmen, so stellt die Jade.team GmbH dem Kunden 50 % der Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. in Rechnung.
3.4. Geht die schriftliche Rücktrittserklärung später ein, so hat der Kunde die dafür vereinbarte Vergütung in voller Höhe zu entrichten.

4. Terminänderung
Der Kunde kann jederzeit einen neuen Durchführungstermin mit der Jade.team GmbH vereinbaren. Bei einer Terminänderung erhebt die Jade.team GmbH jedoch folgende Bearbeitungsgebühren:
– bis zu 4 Wochen vor dem vereinbarten Termin > kostenlos
– 4 bis 1 Woche/n vor dem vereinbarten Termin > € 25,- zzgl. MwSt.
– unter 1 Woche > 30 % zzgl. MwSt. der Teilnahmegebühr. Weiterhin werden zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren auch bereits entstandene Reisekosten des Referenten berechnet, sofern diese zu dem Zeitpunkt der Terminverlegung schon aufgetreten sind.

5. Vergütung  und Zahlungsbedingungen
5.1. Unsere Angebote sind freibleibend. Die in unseren Angeboten sowie in beigefügten Unterlagen, Mailings, Werbeaussendungen etc. enthaltenen Angaben über Trainingseinheiten und -inhalte, Vergütungen etc. sind Richtwerte, es sei denn, sie werden in unserer Auftragsbestätigung ausdrücklich als verbindlich anerkannt. Der Vertrag kommt durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung zustande.
5.2. Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen zahlbar innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug.
5.3. Für die Trainingsmaßnahmen gelten die im Vertrag vereinbarten Vergütungen. Zu den zu berechnenden Gebühren tritt die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer hinzu.
5.4 Die Jade.team GmbH ist berechtigt vereinbarte Inhouse-Schulungen bei Zahlungsverzug kurzfristig abzusagen.

6. Datenschutz
Für eventuelle Rückfragen und Anschlussaufträge bewahrt die Jade.team GmbH die notwendigen Unterlagen über die Schulungsmaßnahme auf. Die Aufbewahrung erfolgt unter strikter Beachtung des Datenschutzgesetzes und dient ausschließlich zu Informations- und Betreuungszwecken.

7. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmung des Vertrages mit dem Vertragspartner einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt. Für diese Bedingungen und ihre Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem mit diesen Geschäftsbedingungen zusammenhängenden Vertrag ist Münster/Westfalen.

Menü